Skype deaktivieren bei Office 365 Business Standard

22. Jul 2020 | Office, Windows 10

Die Funktionen von Skype sind für Business Kunden nun unter Microsoft Teams verfügbar, das Modul wird nicht mehr unterstützt. Nun ist die ständige Benutzeranmeldungsabfrage ziemlich anstrengend. Diese können sie verhindern, wenn sie Skype deaktivieren.

Von einer Deinstallation über „Programme und Funktionen“ rate ich ab. Einige Services teilen sich Dateien mit mit der App und Fehlermeldungen sind die Folge . Wird ein System vollständig neu aufgesetzt, ohne dass Office vom Hersteller, wie z.B. Dell, vorinstalliert wurde, so kann man alle Probleme verhindern, indem man die Software gar nicht erst installiert. Leider besteht diese Möglichkeit nicht oft. Viele Auslieferungszustände haben die eine oder andere Version von Skype bereits installiert.

Schritt 1: App Beenden

Im Kontextmenü einen Rechtsklick auf das Skype Symbol ausführen und „Beenden“ anklicken.

Schritt 2: Erneuten Start verhindern – Skype deaktivieren

START + R drücken
„taskmgr“ eingeben und OK klicken

Screenshot Ausführen taskmgr Skype deaktivieren

Unten links „Mehr Details“,

dann Register Autostart und „Skype“ anklicken.

Unten rechts „Deaktivieren“ klicken.

Fenster Schließen.

Das war es schon mit Skype deaktivieren. Nun kommt weder ein Anmeldefenster, noch eine Fehlermeldung von Office.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.